Nothing To Lose: The Melancholy of Resistance

#47

Nothing To Lose: The Melancholy of Resistance

Screening
Sa, 03.02.2018
20:00 - 22:00
Vortragssaal
Pässe und Einzeltickets

One Future, Tan Chui Mui, MY 2009, 5'. Song to the Front, Nguyen Trinh Thi, VN 2011/12, 5'. We Don’t Care For Democracy, This Is What We Want: Love And Hope And Its Many Faces, John Torres, PH 2010, 12'. The Age of Anxiety, Taiki Sakpisit, TH 2013, 14'. Seoi and Jun, Lo King-wah, HK 2015, 20'. Requiem for M, Kiri Dalena, PH 2010, 7'. Demos, Danaya Chulphuthiphong, TH 2016, 13'.

Kuratiert von Stefan Rusu, gefolgt von einem Gespräch mit Florian Wüst

Das Programm präsentiert eine Auswahl von Kurzfilmen aus der ASEAN-Region, die den aktuellen Anstieg des Populismus und die chaotischen Zustände dort reflektieren. Die ökonomische und politische Entwicklung Südostasiens ist äußerst fragil und internen Konflikten sowie Formen des Autoritarismus unterworfen. Von der Wahl des Präsidenten Rodrigo Duterte auf den Philippinen bis hin zur Verfolgung der Rohingya in Myanmar – die aktuelle Politik in der gesamten Region bietet viele Beispiele undemokratischer Führung. Thailand steht nach wie vor unter Militärherrschaft; in Vietnam werden die Medien staatlich kontrolliert, während sich in Hongkong Ende 2014 die sogenannte Regenschirm-Bewegung formierte, die mit friedlichem Protest auf die angestrebte Reformierung des Wahlsystems reagierte. Unter diesen Umständen setzen sich Künstler_innen und Filmemacher_innen mit den gegenwärtigen Konflikten und Kontroversen auseinander und agieren gegen Angst, Gewalt und den Verlust von Werten.

share

Related texts: 
Related artworks: 

Kulturprojekte Berlin GmbH
transmediale
Klosterstrasse 68
D-10179 Berlin
impressum
datensicherheit

Ein Projekt von
Kulturprojekte Berlin GmbH

Gefördert durch
Kulturstiftung des Bundes

In Kooperation mit
Haus der Kulturen der Welt